deutch

tamil

englisch

Was sagt die Bibel über Selbstkontrolle.

Über die Zunge

Der Heilige Geist hat Kontrolle über meine Zunge. Er wacht über alles, was ich sage.

Kein schlechtes Wort soll aus eurem Mund kommen, sondern was gut ist zur Erbauung, wo es nötig ist, damit es den Hörern Gnade bringe.
Epheser 4,29

Euer Wort sei allezeit in Gnade, mit Salz gewürzt, damit ihr wißt, wie ihr jedem einzelnen antworten sollt.
Kolosser 4,6

Tod und Leben steht in der Gewalt der Zunge, und wer sie liebt, der wird ihre Frucht essen.
Sprüche 18,21

Herr, stelle eine Wache an meinen Mund, bewahre die Tür meiner Lippen!
Psalm 141,3

Du hast mein Herz geprüft, mich in der Nacht durchforscht; du hast mich geläutert, und du hast nichts gefunden, worin ich mich vergangen hätte mit meinen Gedanken oder mit meinem Mund. Beim Treiben der Menschen habe ich mich nach dem Wort deiner Lippen gehütet vor den Wegen des Gewalttätigen. Senke meine Tritte ein in deine Fußstapfen, damit mein Gang nicht wankend sei!
Psalm 17,3-5

Laß die Worte meines Mundes und das Sinnen meines Herzens wohlgefällig sein vor dir, Herr, mein Fels und mein Erlöser!
Psalm 19,15

Von der Frucht seines Mundes wird einer mit Gutem gesättigt, und was ein Mensch mit seinen Händen tut, das wird ihm vergolten.
Sprüche 12,14

Wer auf seinen Mund achtgibt, behütet seine Seele, wer aber immer seine Lippen aufsperrt, tut's zu seinem Unglück.
Sprüche 13,3

Wer ein weises Herz hat, spricht vernünftig und mehrt auf seinen Lippen die Belehrung.
Sprüche 16,23

Wer seinen Mund und seine Zunge behütet, der behütet seine Seele vor mancher Not.
Sprüche 21,23

Ich sage euch aber, daß die Menschen am Tag des Gerichts Rechenschaft geben müssen von jedem unnützen Wort, das sie geredet haben.
Matthäus 12,36

Durch ihn laßt uns nun Gott beständig ein Opfer des Lobes darbringen, das ist die Frucht der Lippen, die seinen Namen bekennen!
Hebräer 13,15

Denn wir alle verfehlen uns vielfach; wenn jemand sich im Wort nicht verfehlt, so ist er ein vollkommener Mann, fähig, auch den ganzen Leib im Zaum zu halten.
Jakobus 3,2

Über Fleischeslust

Ich habe die Reinheit von Jesus Christus in mir.

Glückselig sind, die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen!
Matthäus 5,8

Der sich selbst für uns hingegeben hat, um uns von aller Gesetzlosigkeit zu erlösen und für sich selbst ein Volk zum besonderen Eigentum zu reinigen, das eifrig ist, gute Werke zu tun.
Titus 2,14

Weil wir nun diese Verheißungen haben, Geliebte, so wollen wir uns reinigen von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes zur Vollendung der Heiligkeit in Gottesfurcht!
2.Korinther 7,1

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, die heilbringend ist für alle Menschen; sie nimmt uns in Zucht, damit wir die Gottlosigkeit und die weltlichen Begierden verleugnen und besonnen und gerecht und gottesfürchtig leben in der jetzigen Weltzeit.
Titus 2,11-12

Denn Gott hat uns nicht zur Unreinheit berufen, sondern zur Heiligung.
1.Thessalonicher 4,7

Nur gut ist Gott gegen Israel, gegen die, welche reinen Herzens sind.
Psalm 73,1

Wie wird ein junger Mann seinen Weg unsträflich gehen? Indem er ihn bewahrt nach deinem Wort!
Psalm 119,9

Und er machte keinen Unterschied zwischen uns und ihnen, nachdem er ihre Herzen durch den Glauben gereinigt hatte.
Apostelgeschichte 15,9

Über Denkweise und Gesinnung

Ich habe den Sinn von Jesus Christus und meine Gedanken und Gesinnungen sind dem Heiligen Geist gehorsam.


Und paßt euch nicht diesem Weltlauf an, sondern laßt euch in eurem Wesen verwandeln durch die Erneuerung eures Sinnes, damit ihr prüfen könnt, was der gute und wohlgefällige und vollkommene Wille Gottes ist.
Römer 12,2

Denn ihr sollt so gesinnt sein, wie es Christus Jesus auch war.
Philipper 2,5

Der natürliche Mensch aber nimmt nicht an, was vom Geist Gottes ist; denn es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen, weil es geistlich beurteilt werden muß. Der geistliche Mensch dagegen beurteilt zwar alles, er selbst jedoch wird von niemand beurteilt; 16 denn »wer hat den Sinn des Herrn erkannt, daß er ihn belehre?« Wir aber haben den Sinn des Christus.
1.Korinther 2,14-16

So daß wir Vernunftschlüsse zerstören und jede Höhe, die sich gegen die Erkenntnis Gottes erhebt, und jeden Gedanken gefangennehmen zum Gehorsam gegen Christus.
2.Korinther 10,5

Dagegen erneuert werdet im Geist eurer Gesinnung.
Epheser 4,23

Im übrigen, ihr Brüder, alles, was wahrhaftig, was ehrbar, was gerecht, was rein, was liebenswert, was wohllautend, was irgend eine Tugend oder etwas Lobenswertes ist, darauf seid bedacht!
Philipper 4,8

Über Esslust

Als eine Handlung meines Willens gebe ich Gott die Kontrolle über meinen Appetit und meine Eßgewohnheiten; ich esse nicht mehr, als mein Körper braucht. Der Stoffwechsel meines Körpers arbeitet perfekt. Ich bin von schlanker Gestalt.

Und ihr sollt auch nicht danach trachten, was ihr essen oder was ihr trinken sollt; und beunruhigt euch nicht!
Lukas 12,29

Darum sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen und was ihr trinken sollt, noch um euren Leib, was ihr anziehen sollt! Ist nicht das Leben mehr als die Speise und der Leib mehr als die Kleidung?
Matthäus 6,25

Ob ihr nun eßt oder trinkt oder sonst etwas tut — tut alles zur Ehre Gottes!
1.Korinther 10,31

Er aber antwortete und sprach: Es steht geschrieben: »Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes hervorgeht!
Matthäus 4,4

Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit, Friede und Freude im Heiligen Geist.
Römer 14,17

Wirkt nicht für die Speise, die vergänglich ist, sondern für die Speise, die bis ins ewige Leben bleibt, die der Sohn des Menschen euch geben wird; denn diesen hat Gott, der Vater, bestätigt!
Johannes 6,27

Alles ist mir erlaubt — aber nicht alles ist nützlich! Alles ist mir erlaubt — aber ich will mich von nichts beherrschen lassen!
1.Korinther 6,12

Habt aber acht auf euch selbst, daß eure Herzen nicht beschwert werden durch Rausch und Trunkenheit und Sorgen des Lebens, und jener Tag unversehens über euch kommt!
Lukas 21,34

Über Zorn

Meine Gefühle sind unter der Kontrolle des Heiligen Geistes. Ich bin sanft, freundlich und geduldig.

Der Langmütige ist reich an Einsicht, der Jähzornige aber begeht große Torheiten.
Sprüche 14,29

Ein Tor läßt all seinem Unmut freien Lauf, aber ein Weiser hält ihn zurück.
Sprüche 29,11

So zieht nun an als Gottes Auserwählte, Heilige und Geliebte herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Langmut.
Kolosser 3,12

Wer seine Worte zurückhält, der besitzt Erkenntnis, und wer kühlen Geistes ist, der ist ein weiser Mann.
Sprüche 17,27

Zürnt ihr, so sündigt nicht; die Sonne gehe nicht unter über eurem Zorn! Gebt auch nicht Raum dem Teufel!
Epheser 4,26-27

Einsicht macht einen Menschen langsam zum Zorn1, und es ist ihm eine Ehre, Vergehungen zu übersehen.
Sprüche 19,11

Die Zierde des Menschen ist seine Güte, und ein Armer ist besser als ein Mann, der betrügt.
Sprüche 19,22

Indem ihr mit aller Demut und Sanftmut, mit Langmut einander in Liebe ertragt
Epheser 4,2

Sondern wir waren liebevoll in eurer Mitte, wie eine stillende Mutter ihre Kinder pflegt.
1.Thessalonicher 2,7

Ein Knecht des Herrn aber soll nicht streiten, sondern milde sein gegen jedermann, fähig zu lehren, geduldig im Ertragen von Bosheiten; er soll mit Sanftmut die Widerspenstigen zurechtweisen, ob ihnen Gott nicht noch Buße geben möchte zur Erkenntnis der Wahrheit.
2.Timotheus 2,24-25

Alle Bitterkeit und Wut und Zorn und Geschrei und Lästerung sei von euch weggetan samt aller Bosheit. Seid aber gegeneinander freundlich und barmherzig und vergebt einander, gleichwie auch Gott euch vergeben hat in Christus.
Epheser 4,31-32

Zurück